Dartscheibe Höhe und Entfernung – fachgerecht aufhängen und befestigen

Dartscheibe Höhe und Entfernung – fachgerecht aufhängen und befestigen.

Für die Montage der Dartscheibe sind zwei Maße wichtig: die Höhe und die Entfernung zur Abwurflinie.

Die Höhe der Dartscheibe wird dabei am Scheibenmittelpunkt, dem Bullseye, gemessen, nicht am oberen oder unteren Rand der Scheibe.

Dartscheibe Höhe variiert bei Classic Darts und E-Darts

Beim Aufhängen der Dartscheibe ist auf eine genaue Höhe des Bullseye zu achten. Diese beträgt:

  • Classic Darts (Steeldarts) Höhe Bullseye: 1,73 Meter
  • E-Darts (Softdarts) Höhe Bullseye: 1,72 Meter

Für die Skizzierung der Abmessungen ist also die Entfernung vom oberen und unteren Rand der Dartscheibe abzuziehen.

Dartscheibe Höhe und Entfernung

Die meisten Hersteller liefern zu ihrer elektronischen Dartscheibe bereits eine passende Bohrschablone mit.

Sollte deine Dartscheibe ohne Bohrschablone geliefert werden, so lässt sich mit Hilfe von etwas Papier und einem Bleistift mit wenig Aufwand selbst die passende Schablone zur Aufhängung der Dartscheibe erstellen.

Nimm dazu am besten ein Blatt Papier im DIN-A3 Format und lege die Dartscheibe mit der Vorderseite (dem Spielfeld) flach auf den Boden und das Blatt Papier darauf.

Auf dem Rücken der Dartscheibe finden sich die Bohrlöcher, die Position dieser wird nun mit dem Bleistift auf das Papier übertragen.

Bei großen Abmessungen und Bohrlöchern weit an den Rändern der Dartscheibe kann es sinnvoll sein, zwei Blätter DIN-A3 Papier zuerst zusammenzukleben und dann mit der größeren Fläche für die Bohrschablone zu arbeiten.

Nachdem die Bohrlöcher auf die Schablone aus Papier übertragen wurden, nimmst du ein Lineal zur Hand und verbindest jeweils die beiden Punkte in der Horizontalen und Vertikalen miteinander.

Es entsteht ein Kreuz, in dessen Mitte sich das Bulls befindet.

Bei unregelmäßig geformten Dartscheiben kann das Bulls allerdings auch etwas höher oder niedriger auf der Linie liegen, kontrolliere und korrigiere gegebenenfalls nochmals die Position auf dem Papier.

Bei der Installation der Dartscheibe auch auf den Abstand achten

Bevor du nun die Bohrlöcher mithilfe der Schablone auf die Wand überträgst und beginnst, die Löcher zu bohren, solltest du auch die Entfernung zur Abwurflinie nochmals nachmessen.

Traditionell wird der Abstand zur Dartscheibe vom Zentrum der Scheibe (Bullseye) zu der Abwurflinie in der Diagonalen gemessen. Diese sind:

  • Classic Darts (Steeldarts) Diagonale Entfernung: 2,93 Meter
  • E-Darts (Softdarts) Diagonale Entfernung: 2,98 Meter

Im Fachhandel gibt es hierfür spezielle Ketten mit den genormten Abstandsmaßen.

Auf dieses Zubehör kann für die Installation der Dartscheibe jedoch verzichtet werden.

Wer nicht selbst nach dem Satz des Pythagoras nachrechnen möchte, findet nachfolgend die richtigen Maße für den Abstand:

  • Classic Darts (Steeldarts) Mindestwurfentfernung: 2,37 Meter
  • E-Darts (Softdarts) Mindestwurfentfernung: 2,44 Meter

Bevor du nun die Höhe der Dartscheibe auf die Wand überträgst und mit dem Bohren beginnst, sind einige letzte Maße zu kontrollieren.

Mindestabstände zur Seite und nach hinten

Damit sich die Spieler frei bewegen können, sind weitere Mindestabstände bei der Anbringung der Dartscheibe zu berücksichtigen.

Der seitliche Abstand vom Bullseye zur Wand soll dabei mindestens 90 Zentimeter betragen.

Hinter der Abwurflinie sind mindestens 1,50 Meter freizuhalten.

Sollen mehrere Dartscheiben in einem Raum aufgehängt werden, so ist der seitliche Abstand zweier Boards (jeweils von Bullseye zu Bullseye gemessen) 1,80 Meter.